Sachsen: Sozialministerium gibt Hunderttausende Euro für LGBT-Migranten aus
Politik
21.2.2024

Sachsen: Sozialministerium gibt Hunderttausende Euro für LGBT-Migranten aus

Erst kürzlich hatte die Tatsache, dass das sächsische Sozialministerium im vergangenen Jahr ein Projekt mit dem Titel „Islamische Wohlfahrt“ mit über 80.000 Euro gefördert hatte, für heftige Kritik der AfD gesorgt. Nun sorgte die Antwort auf eine Anfrage der AfD erneut für Aufregung.

Gesellschaft
21.2.2024

NRW: Stadt Hürth treibt keine ÖRR-Beiträge mehr ein

In der nordrhein-westfälischen Stadt Hürth hatte sich ein Einwohner an die Stadtverwaltung gewandt, weil er anscheinend seinen Rundfunkbeitrag noch nicht bezahlt hatte. Diese teilte ihm in einem Schreiben mit, dass sie für den Einzug des Beitrags gar nicht mehr zuständig sei.

Gesellschaft
21.2.2024

Welle der Solidarität nach Angriff auf Mainzer Burschenschaft

Am vergangenen Wochenende haben Vermummte das Haus der Burschenschaft Germania Halle zu Mainz überfallen. Vermutlich 20 Personen näherten sich von verschiedenen Seiten dem Gelände der Studentenverbindung. Im Gepäck: Steine, Schlagwerkzeuge und Sprühdosen. FREILICH befragte Mitglieder der Burschenschaft und konnte Reaktionen und Zukunftsaussichten einholen.

Gesellschaft
21.2.2024

Demografie: Geburtenrate in Österreich weiter im Sinkflug

Wie aus den vorläufigen Zahlen der Statistik Austria hervorgeht, gab es im vergangenen Jahr in Österreich mehr Sterbefälle als Geburten.

Politik

Sachsen: Sozialministerium gibt Hunderttausende Euro für LGBT-Migranten aus
21.2.2024

Sachsen: Sozialministerium gibt Hunderttausende Euro für LGBT-Migranten aus

Erst kürzlich hatte die Tatsache, dass das sächsische Sozialministerium im vergangenen Jahr ein Projekt mit dem Titel „Islamische Wohlfahrt“ mit über 80.000 Euro gefördert hatte, für heftige Kritik der AfD gesorgt. Nun sorgte die Antwort auf eine Anfrage der AfD erneut für Aufregung.

Gesellschaft

NRW: Stadt Hürth treibt keine ÖRR-Beiträge mehr ein
21.2.2024

NRW: Stadt Hürth treibt keine ÖRR-Beiträge mehr ein

In der nordrhein-westfälischen Stadt Hürth hatte sich ein Einwohner an die Stadtverwaltung gewandt, weil er anscheinend seinen Rundfunkbeitrag noch nicht bezahlt hatte. Diese teilte ihm in einem Schreiben mit, dass sie für den Einzug des Beitrags gar nicht mehr zuständig sei.

Welt

Geopolitikon-Konferenz: Anerkennung des Mafia-Staates Kosovo war eine „Schande“
20.2.2024

Geopolitikon-Konferenz: Anerkennung des Mafia-Staates Kosovo war eine „Schande“

In der vergangenen Woche trafen in der tschechischen Hauptstadt Prag hochrangige Politiker und Wissenschaftler zur Geopolitikon-Konferenz zusammen. Das Institut für geostrategische Studien hatte die Einladungen verschickt. Der Anlass: das 25-jährige Jubiläum des Kosovokrieges.

Kultur

Andreas Karsten empfiehlt fünf Werke: „Bücher sind Spiegel des jeweiligen Lebensabschnitts“
MEINUNG
von Andreas Karsten

Andreas Karsten empfiehlt fünf Werke: „Bücher sind Spiegel des jeweiligen Lebensabschnitts“

Für viele gilt das Buch immer noch als Allheilmittel für alle Lebenslagen und Gemütszustände. FREILICH-Redakteur Mike Gutsing sagt: Mehr davon! Deshalb sammelt er für FREILICH in einer Sonderreihe die Lieblingsbücher verschiedener konservativer und rechter Akteure und lässt sie vorstellen. Heute stellt der ZUERST-Chefredakteur Andreas Karsten fünf Bücher vor.

Wirtschaft

Kay Gottschalk zur Finanzpolitik (AfD): „Wir brauchen Deregulierung auf allen Ebenen“
INTERVIEW
12.2.2024

Kay Gottschalk zur Finanzpolitik (AfD): „Wir brauchen Deregulierung auf allen Ebenen“

Im Gespräch mit FREILICH spricht Kay Gottschalk, AfD-Bundestagsabgeordneter und finanzpolitischer Sprecher der Fraktion, über den kürzlich von der Ampelregierung verabschiedeten Bundeshaushalt, die Schuldenbremse, Deregulierung und Kernpunkte der AfD-Finanzpolitik.

Technik

Roboter unter Rassismusverdacht: US-Magazin kritisiert mangelnde Inklusion
9.2.2024

Roboter unter Rassismusverdacht: US-Magazin kritisiert mangelnde Inklusion

Ein Artikel der US-amerikanischen Zeitschrift Fast Company kritisiert die mangelnde Inklusion moderner Roboter. Dabei geht es den Autoren um mehr als gefärbtes Plastik.