28. Oktober 2022

Neuerscheinung: Die Rechtsextremismus-Macher

Wer gestern Positionen der politischen Mitte vertreten hat, wird heute oft als rechtsextrem dargestellt. Ob beim Thema Migration oder Impfen - immer mehr Menschen sind davon betroffen. Freilich hat nun erstmals jahrelange Recherchen zusammengeführt, die belegen, wer dafür verantwortlich ist - die „Rechtsextremismus-Macher“.

Die Wiederkehr der Männer - Freilich-Ausgabe 18 ist erschienen!

Eine neue Männerbewegung ist da und mit ihr kommt die Männlichkeit zurück. Doch was macht einen Mann heute aus und was ist seine Rolle in der heutigen Gesellschaft? Diese und andere Fragen klären wir in unserer neuesten Ausgabe. Wir geben exklusive Einblicke in die testosterongeladene Welt des Mannes – vom blutigen Untergrund-Fightclub über den traditionellen Männerbund bis hin zu Kriegern in der Ukraine.

Türkise Verbotswut: Wenn Heimatliebe (k)ein Verbrechen sein soll

Entgegen jeder Logik und auch entgegen der Einschätzung verschiedener Grundrechteorganisationen verbot die Regierungsmehrheit am 7. Juli die Symbole der programmatisch gewaltfreien Identitären – und jeder Gruppe, welche für die ÖVP den Anschein einer „Nachfolge“-Gruppe hat. Es ist eine türkise Symbolpolitik, die in der Zweiten Republik wohl beispiellos ist.

„Neues Deutschland“ - die 17. Ausgabe von FREILICH ist da!

Wir ziehen Resümee nach einem halben Jahr „Ampel“ und beleuchten außerdem den Krieg in der Ukraine und die brodelnde Staatskrise im Libanon. Erfahren Sie, worauf wir uns vorbereiten müssen und warum es dennoch Lichtblicke gibt,

Schultze-Rhonhof: „Die Russen haben etliches falsch eingeschätzt“

FREILICH hat mit Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof über den Krieg in der Ukraine gesprochen. Im Interview analysiert der Autor und ehemalige Bundeswehroffizier die Hintergründe des Krieges, die russische Strategie und die Möglichkeit eines Friedens.

Azov in der Ukraine: „Der Angriff hat unser Land geeint“

Seit dem 1. März 2022 ist die ukrainische Hafenstadt Mariupol am Asowschen Meer von der Außenwelt abgeschnitten. Noch immer halten die ukrainischen Verteidiger die Stadt gegen die zahlenmäßig klar überlegenen Belagerer.

FREILICH Gespräch: „Bei mir schrillen die Alarmglocken“

Denken im Unruhestand: FREILICH spricht mit „TUMULT“-Herausgeber Frank Böckelmann über kritisches Denken, ’68er und darüber, warum es Unruhe braucht.

Wir bringen frischen Wind in die Medienlandschaft. Abonnieren Sie jetzt!

Jetzt abonnieren