12. Juli 2022

„Neues Deutschland“ - die 17. Ausgabe von FREILICH ist da!

Wir ziehen Resümee nach einem halben Jahr „Ampel“ und beleuchten außerdem den Krieg in der Ukraine und die brodelnde Staatskrise im Libanon. Erfahren Sie, worauf wir uns vorbereiten müssen und warum es dennoch Lichtblicke gibt,

Schultze-Rhonhof: „Die Russen haben etliches falsch eingeschätzt“

FREILICH hat mit Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof über den Krieg in der Ukraine gesprochen. Im Interview analysiert der Autor und ehemalige Bundeswehroffizier die Hintergründe des Krieges, die russische Strategie und die Möglichkeit eines Friedens.

Azov in der Ukraine: „Der Angriff hat unser Land geeint“

Seit dem 1. März 2022 ist die ukrainische Hafenstadt Mariupol am Asowschen Meer von der Außenwelt abgeschnitten. Noch immer halten die ukrainischen Verteidiger die Stadt gegen die zahlenmäßig klar überlegenen Belagerer.

FREILICH Gespräch: „Bei mir schrillen die Alarmglocken“

Denken im Unruhestand: FREILICH spricht mit „TUMULT“-Herausgeber Frank Böckelmann über kritisches Denken, ’68er und darüber, warum es Unruhe braucht.

FREILICH Gespräch: „Kurz hat System“

BVT- und „Ibiza“-Ausschuss haben tiefe Einblicke in die politische Realität Österreichs gegeben. Christian Hafenecker und Hans-Jörg Jenewein ziehen nun als Autoren am schwarzen Faden.

Gespräch mit Sickl und Novak: Wir sind FREILICH!

Heinrich Sickl ist Geschäftsführer der Freilich Medien GmbH. Ulrich Novak ist Chefredakteur des neu gegründeten Magazins Freilich. Wir haben beide zum Gespräch gebeten.

Studie Nr. 2: Die „Kronen Zeitung“ und ihr Verhältnis zur FPÖ

Wir behandeln das Verhältnis der Kronen Zeitung zur FPÖ und analysieren die heftigen Langzeitkampagnen gegen die blaue Partei. Ist die FPÖ-Medienstrategie gescheitert?

Wir bringen frischen Wind in die Medienlandschaft. Abonnieren Sie jetzt!

Jetzt abonnieren