Studie belegt: Rechte am häufigsten Opfer von politischer Hetze im Internet

Eine Studie des Kompetenznetzwerks gegen Hass im Netz soll nach Berichten der Tagesschau und anderer Medien vor allem belegen, dass Rechte die Urheber von Hassrede im Netz sind. Ein Blick in die Studie zeigt jedoch ein anderes Ergebnis.

/
/
1 Minute Lesezeit
Studie belegt: Rechte am häufigsten Opfer von politischer Hetze im Internet
Rechte erfahren im Netz besonders viel Hass.© IMAGO / Müller-Stauffenberg

„Hass im Netz schreckt viele ab“, titelte die Tagesschau am Dienstag und berichtete, dass vor allem Linke und junge Frauen „bittere Erfahrungen“ im Internet machen würden. „Auch Menschen mit sichtbarem Migrationshintergrund und queere Menschen seien dort vermehrt Gewaltandrohungen und Beleidigungen ausgesetzt“, hieß es weiter. Für Familienministerin Lisa Paus (Grüne) sind die Ergebnisse Grund genug, Plattformen wie Facebook und X künftig stärker zu regulieren, denn Hass sei „keine Meinung“. Vorhaben wie der Digital Services Act der EU, dessen Kritiker vor allem eine vorschnelle Zensur befürchten, sowie weitere nationale Gesetzgebungen sollen die von den Studienautoren ausgemachte Hasswelle eindämmen.

Nutzer werden wegen politischer Einstellung verurteilt

Ein Blick in die Studie offenbart jedoch ein Detail, das in vielen Medienberichten, die sich vor allem auf die Statistiken der Studie zu „Hass“ gegen sexuelle und ethnische Minderheiten konzentrierten, kaum Beachtung fand: Rechte sind laut Studie am häufigsten Opfer von politischem Hass im Netz. Ein Befund, der sich mit dem Mainstream-Narrativ beißt: In einem WDR-Beitrag zu den Studienergebnissen wurde ein Konfliktforscher sogar mit der Aussage zitiert, es gebe kaum „linke Hassrede“.

Dumm nur, dass dieselbe Studie auf über 100 Seiten ein anderes Bild zeichnet. Auf Seite 77 findet sich die Frage, worauf sich der persönlich erfahrene Hass der Befragten bezieht. 41 Prozent antworteten mit der Option „politische Einstellung“, woraufhin weitere 52 Prozent der Befragten angaben, vor allem wegen einer rechten politischen Einstellung Beleidigungen und mehr im Internet ertragen zu müssen. 48 Prozent gaben an, aufgrund einer linken politischen Orientierung von Hass im Netz betroffen zu sein.

AfD Brandenburg - Mit eurer Unterstützung in die Landesregierung!