Clan blockiert Abschiebung in Berlin: Polizei setzt Spezialkräfte ein

In Berlin hat ein krimineller Clan versucht, die Abschiebung eines seiner Mitglieder durch eine Straßenblockade zu verhindern. Eine Spezialeinheit der Polizei musste anrücken, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.

/
/
1 Minute Lesezeit
Clan blockiert Abschiebung in Berlin: Polizei setzt Spezialkräfte ein
Der Polizei gelang es letztlich aber doch noch, den Abschiebungshäftling sicher zum Abschiebegewahrsam zu bringen.© IMAGO / Andreas Gora

Berlin. – Ein als schwerkriminell eingestufter arabischer Clan hat die Berliner Polizei in eine gefährliche Auseinandersetzung verwickelt. Nach Recherchen von FOCUS Online hat der Clan die gerichtlich angeordnete Abschiebung eines vorbestraften Clanmitglieds durch eine Blockade mit hochmotorisierten Fahrzeugen vorübergehend verhindert. Die Berliner Polizei hat diesen Vorfall bislang nicht öffentlich gemacht.

Die Berliner Polizeidirektion 4 war vor rund zwei Monaten mit dem Transport des Häftlings zum Flughafen Berlin-Brandenburg in Schönefeld beauftragt. Die Beamten holten den gebürtigen Libanesen aus einer Zelle des Polizeireviers am Zwickauer Damm und brachten ihn zu einem Zivilfahrzeug. Auf dem Weg zum Flughafen durfte der Gefangene telefonieren, wobei er den Ermittlungen zufolge seinen Clan alarmierte und um seine Freilassung bat.

Straßenblockade mit Protzkarren

Kurz darauf umzingelten leistungsstarke Pickups und SUVs die Polizeieskorte. Die Clanmitglieder blockierten zwei Kreuzungen und zwei Straßen in Richtung Flughafen, indem sie ihre Fahrzeuge querstellten und die Schlüssel abzogen. In einem der Fahrzeuge saßen Kinder, um den Einsatz der Räumfahrzeuge zu verhindern. Die Polizeidirektion 4 alarmierte daraufhin die Bundespolizei, die mit einer Spezialeinheit anrückte. Die Präsenz dieser Einheit beeindruckte den Clan, der daraufhin die Blockade aufgab. Der Gefangene wurde in ein Fahrzeug der Bundespolizei gebracht.

Während der Fahrt zum Flughafen verfolgten die Clanmitglieder die Polizeifahrzeuge in kurzen Abständen und drohten, auf das Flughafengelände vorzudringen, um die Abschiebung zu verhindern. Den Bundespolizisten gelang es jedoch, die Verfolger abzuschütteln und den Abschiebungshäftling sicher zum Abschiebegewahrsam zu bringen. Ob die Clanmitglieder für ihre gefährliche Blockade und Verfolgungsjagd zur Verantwortung gezogen werden, ist unklar.

Die Pressestelle der Berliner Polizei äußerte sich auf Anfrage von FOCUS Online bis Sonntagabend nicht. Ein Insider meinte dazu: „Haben Sie etwa erwartet, dass die Polizei Ihnen auch noch freimütig schildert, wie die Clans der Polizei auf der Nase herumtanzen?“

AfD Brandenburg - Mit eurer Unterstützung in die Landesregierung!