Ex-Frau von Bezos spendet eine halbe Milliarde US-Dollar an linksradikale Gruppen

Die Ex-Frau von Jeff Bezos, MacKenzie Scott, will laut einem Bericht der New York Post rund 640 Millionen Dollar an linksradikale Gruppen spenden, die unter anderem kriminelle Migranten und Transsexuelle unterstützen sollen.

/
/
1 Minute Lesezeit
Ex-Frau von Bezos spendet eine halbe Milliarde US-Dollar an linksradikale Gruppen
Auch Transgender-Sportler sollen mit dem Geld unterstützt werden.© IMAGO / Pond5 Images

Die Ex-Frau von Amazon-Gründer Jeff Bezos, MacKenzie Scott, die sich 2019 von ihm trennte, will bis zu 640 Millionen Dollar an gemeinnützige Organisationen spenden, die sich für linksradikale Ziele einsetzen. Das berichtet die New York Post. Zu den Vereinen und Organisationen, die von den Spenden profitieren sollen, gehören laut der New York Post auch linksradikale Gruppen, die sich für die Unterstützung von straffällig gewordenen Migranten und die Förderung von männlichen Transgender-Sportlern, die gegen Frauen antreten wollen, einsetzen. Scott wird 67 Organisationen, die sich für Migranten einsetzen, insgesamt 122 Millionen Dollar für Rechtsbeistand und andere Unterstützung zur Verfügung stellen. Darunter sind zum Beispiel die Florida Immigrant Coalition und die Tennessee Immigrant & Refugee Rights Coalition. Beide engagieren sich stark gegen die einwanderungskritische Politik ihrer Bundesstaaten und erhalten nun zwei Millionen Dollar.

Geldregen für linksradikale Projekte

Zu Scotts weiteren Auszeichnungen gehören 117 Millionen Dollar für Organisationen, die Gefängnisinsassen und ehemalige Häftlinge unterstützen, und 72 Millionen Dollar für Gruppen, die sich für „Geschlechtsidentität“ und andere LGBTQ-Themen einsetzen – zum Beispiel für das Recht von biologischen Jungen, die sich als trans identifizieren, am Frauensport teilzunehmen. 18 Millionen Dollar gehen an Projekte und Gruppen, die sich mit dem Klimawandel beschäftigen.

Scott, die auch Bücher schreibt, ist die drittreichste Frau der USA und war fast 25 Jahre mit Bezos verheiratet, mit dem sie vier Kinder hat. Sie trennte sich 2019 von Bezos mit bis zu 40 Milliarden Dollar in Amazon-Aktien. 16,5 Milliarden Dollar ihres Vermögens hat Scott bereits an Gruppen umverteilt, die sie und ihr Team recherchiert und ausgewählt haben. In der Vergangenheit hat sie bereits linke Projekte finanziert: Von den 72 Millionen Dollar, die Scott für LGBTQ-Angelegenheiten ausgab, gingen mindestens 16 Millionen Dollar an gemeinnützige Organisationen, die sich für Transgender-Athleten im Frauensport einsetzen.

AfD Brandenburg - Mit eurer Unterstützung in die Landesregierung!