FDP will Deutschland zu „modernem Einwanderungsland“ machen

Der FDP-Kreisverband Schwerin forderte via Twitter mehr Einwanderung in den deutschen Arbeitsmarkt.

/
/
1 Minute Lesezeit
FDP will Deutschland zu „modernem Einwanderungsland“ machen
FDP© IMAGO / Dirk Sattler

Schwerin. - „Deutschland war und ist ein Zuwanderungsland, und wir brauchen auch weiterhin Zuwanderung – eine geregelte, chancengeleitete Zuwanderung“, schreibt die FDP in einem Beitrag auf Twitter. Dem Fachkräftemangel und dem Mangel an Arbeitskräften könne man nur durch eine „geordnete Zuwanderung“ begegnen, heißt es darin weiter.

FDP für klare Anreize

Das Ziel der FDP sei es, Deutschland zu einem modernen Einwanderungsland zu machen. Integration dürfte nicht mehr nur auf dem Papier stattfinden, sondern es müssen klare Anreize geschaffen werden, damit die Menschen schnell selbstständig und eigenverantwortlich leben können, so die Forderung. Es wird zudem betont, dass Menschen, „die sich nicht integrieren möchten und nicht bereit sind, durch ihre eigene Arbeit ein selbstbestimmtes Leben in Deutschland aufzubauen, unser Land so schnell wie möglich wieder verlassen müssen.“ Alles andere wäre eine Bankrotterklärung für das Land, heißt es abschließend.

AfD Brandenburg - Mit eurer Unterstützung in die Landesregierung!