Nach „Alternativer Buchmesse“: Erneuter Anschlag auf Veranstaltungsort

Die Gaststätte „Mittelpunkt der Erde“ in Brandenburg gilt als bekannter Treffpunkt der AfD. Erst Anfang Mai fand dort die „Alternative Buchmesse“ statt. Nun haben Unbekannte die Fenster des Lokals eingeschlagen und die Innenräume mit Farbe und Buttersäure beschädigt.

/
/
1 Minute Lesezeit
Nach „Alternativer Buchmesse“: Erneuter Anschlag auf Veranstaltungsort
Das Lokal in Brandenburg wurde bereits in der Vergangenheit mehrfach angegriffen.© Privat

Berlin. – In den frühen Morgenstunden des 21. Mai 2024 wurde das Restaurant „Mittelpunkt der Erde“ in Berlin erneut Ziel eines Angriffs. Unbekannte Täter verschütteten Buttersäure, zerschlugen Fenster und besprühten den Innenraum mit schwarzer Farbe. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei entdeckte gegen 3:20 Uhr die Beschädigungen und Schmierereien an dem Restaurant in der Mahlsdorfer Straße. Aus Sicherheitsgründen wurde die Straße ab 5:15 Uhr gesperrt, und die Polizei richtete eine Umleitung zwischen Hellersdorf und Hönow ein.

Die unbekannten Täter haben die Fenster des Lokals eingeschlagen. © Privat

Auch die Außenseite des Lokals wurde mit Farbe verunstaltet. © Privat

„Alternative Buchmesse“ Anfang Mai

Das Restaurant, das als Treffpunkt der AfD bekannt ist, war bereits in der Vergangenheit mehrfach Ziel ähnlicher Angriffe. Bereits zuvor wurden mehrfach die Fassade und Fenster beschädigt. Unter anderem trat hier auch Björn Banane am 11. November 2022 im Rahmen seiner Konzerttour „Für Freunde von Freunden mit Freunden!“ auf. Anfang Mai fand im Gasthaus die „Alternative Buchmesse“ statt.

Die AfD sieht in diesen Angriffen eine gezielte Aktion gegen ihre Partei. Der Bezirksverband Marzahn-Hellersdorf der AfD kritisierte, dass solche Taten in einem demokratischen Land nicht vorkommen dürften und beklagt eine unzureichende Strafverfolgung. Es sei fraglich, ob die Täter ermittelt und angemessen bestraft würden.

In Reaktion auf den jüngsten Vorfall hat der AfD-Bezirksverband Marzahn-Hellersdorf eine Spendenaktion gestartet, um das betroffene Restaurant zu unterstützen. In einem Aufruf an Mitglieder und Sympathisanten heißt es, dass in letzter Zeit vermehrt politisch motivierte Anschläge auf Gaststätten in Marzahn-Hellersdorf verübt wurden, in denen die AfD Veranstaltungen abhielt. Die laufenden Ermittlungen der Polizei hätten bisher keine Ergebnisse gebracht.

AfD Brandenburg - Mit eurer Unterstützung in die Landesregierung!