Sachsen: AfD-Kandidat Weigand gewinnt Bürgermeisterwahl in Großschirma

Im mittelsächsischen Großschirma wurde heute der AfD-Landtagsabgeordnete Dr. Rolf Weigand mit knapp 60 Prozent der Stimmen zum neuen Bürgermeister gewählt.

/
/
1 Minute Lesezeit
Sachsen: AfD-Kandidat Weigand gewinnt Bürgermeisterwahl in Großschirma
Rolf Weigand (AfD)© AfD Sachsen

Die Mehrheit der rund 4.500 Wahlberechtigten in der mittelsächsischen Stadt Großschirma (ca. 5.500 Einwohner) hat sich bei der Bürgermeisterwahl für den AfD-Landtagsabgeordneten Dr. Rolf Weigand entschieden. Der als Einzelkandidat angetretene AfD-Politiker wurde 1984 in Chemnitz geboren, ist promovierter Ingenieur, verheiratet, Vater von drei Kindern und wohnt in Großschirma. Der Familienvater setzte sich mit knapp 60 Prozent gegen die Kandidaten der CDU (18 Prozent) und einer unabhängigen Bürgerliste (22 Prozent) durch. Weigand ist damit nach Tim Lochner aus Pirna der nächste AfD-Bürgermeister in Sachsen. „Mein herzlicher Dank gilt den Bürgern unserer Stadt, meinen Nachbarn, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben“, sagte Weigand in einer ersten Stellungnahme am Wahlabend. „Ich versichere auch denen, die mich nicht gewählt haben, dass ich mein Amt wie angekündigt überparteilich ausüben werde. Die Interessen von Großschirma mit all seinen Ortsteilen haben für meine künftige Arbeit oberste Priorität“.

AfD Brandenburg - Mit eurer Unterstützung in die Landesregierung!