Dublin: Betender Muslim blockiert Straßenverkehr

In Dublin hat ein betender Muslim jüngst für einen Stillstand im Straßenverkehr gesorgt. Das zeigt ein Video, das seit dem Wochenende in den Sozialen Medien kursiert und für Aufregung sorgt.

/
/
1 Minute Lesezeit
Dublin: Betender Muslim blockiert Straßenverkehr
Ein Mann versucht offenbar, auf den betenden Muslim einzureden.© Screenshot X

Dublin. – In den Sozialen Netzwerken sorgt derzeit ein Video für Aufregung, das einen betenden Muslim in der irischen Hauptstadt Dublin zeigt. Grund für die Aufregung ist, dass er sein Gebet mitten auf der Straße verrichtet und damit den Verkehr blockiert. Das Video hat zahlreiche Reaktionen ausgelöst, seit 15. Juni wurde es über 7.700 Mal kommentiert und über 10.000 Mal mit einem „Gefällt mir“ markiert.

Kritik in Sozialen Medien

Das Video zeigt, wie der Mann mitten auf der Straße kniet und betet, während Passanten wortlos an ihm vorbeigehen und die Straße überqueren. Nur ein Mann scheint auf ihn einzureden, kann ihn aber nicht dazu bewegen, die Straße zu verlassen. Ein Linienbus und Autos werden durch den betenden Mann an der Weiterfahrt gehindert.

In den Kommentaren warnt ein Nutzer, dass es „nächste Woche 50 sein werden“, die es dem betenden Muslim im Video gleich machen werden. „Er testet nur die Toleranz“, also wie weit er gehen kann. „Das ist ein christliches Land. Das ist nicht akzeptabel“, schreibt ein anderer Nutzer und erklärt: „Wir werden sie respektieren, wenn sie anfangen, uns zu respektieren“.

AfD Brandenburg - Mit eurer Unterstützung in die Landesregierung!