Landtagswahl in Niederösterreich:

ÖRR: Skandale setzen sich fort

Beinahe täglich kommen neue Enthüllungen über die desaströsen Zustände in den öffentlich-rechtlichen Medienhäusern ans Licht. Doch die gehen zum Gegenangriff über.
Redaktion
/
5.9.2022
/
3 Minuten Lesezeit
ÖRR: Skandale setzen sich fort
NDR (Symbolbild), Bernd Schwabe in Hannover, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons (Bild zugeschnitten)

Die deutschsprachige Budapester Zeitung (BZ) sieht sich in einer Sendung des RBB mit Rechtsextremismus-Vorwürfen konfrontiert. Unverhohlen suggestiv schrieben Journalisten des RBB ungarische Unternehmen an, die die BZ mit Werbung unterstützen. Der Chefredakteur der Zeitung Jan Mainka veröffentlichte diese fragwürdige journalistische Arbeit auf Twitter und titelt: „Dreister Angriff auf die #Pressefreiheit in #Ungarn durch dt. Mainstream!“

NDR-Chefin Julia Stein in der Kritik

Die NDR-Politik-Chefin Julia Stein wurde von sämtlichen Ämtern entbunden. Ihr werden zahlreiche Verfehlungen vorgeworfen, darunter auch die Beeinflussung von Berichterstattung. Außer Stein stehen auch weitere Redakteure wegen Parteilichkeit und politischer Einflussnahme in der Kritik. Auch ihrer Vereinigung Netzwerk Recherche, die sich für unabhängige Medien einsetzt, wird Klüngelei mit Politik und Vetternwirtschaft angelastet. Der NDR versprach eine „lückenlose“ Aufklärung.

„System Rossbach“

Der NDR wird sich darüber hinaus auch mit der Direktorin des Hamburger NDR-Funkhauses Sabine Rossbach auseinandersetzen müssen. Dieser wird ebenfalls Vetternwirtschaft vorgeworfen, weil sie ihre beiden Töchter mit lukrativen Posten im NDR versorgt habe. Ihre ältere Tochter habe PR-Kunden an den Sender vermittelt und soll hohe Provisionen dafür erhalten haben. Die jüngere Tochter wurde durch Hilfe von Barbara Mirow, der damaligen Programmchefin, in die Redaktion von NDR-Kultur aufgenommen. Die Vorwürfe werden aktuell dementiert, doch die Berichte des Business Insider stammen überwiegend aus internen Quellen. Der Sender steht daher unter großem Druck.


Mehr zum Thema:

ÖRR: Grünen-Politiker Detlef Flintz kommentiert in der ARD (03.09.2022)

Georg Restle: Wer ÖRR abschaffen will, ist verfassungsfeindlich (18.08.2022)

Petition: „GEZ-Zwangsgebühren sofort abschaffen!“ (15.08.2022)

Medienjuristen kritisieren: ÖRR nur ein „Akklamationsforum für die Politik“ (10.08.2022)

Korruptionsvorwürfe: RBB-Intendantin Schlesinger zurückgetreten (08.08.2022)

Korruptionsverdacht: ARD-Vorsitzende Schlesinger tritt zurück (05.08.2022)