Titelbild

Die Wiederkehr der Männer - Freilich-Ausgabe 18 ist erschienen!

16. Oktober 2022

Stärke, Dominanz und traditionelle Rollenbilder gelten in unserer feministischen, westlichen Welt zunehmend als verpönt. Schnell steht der Vorwurf der „toxischen Männlichkeit“ im Raum. Der Mann als Gefahr für sich und andere. Überhaupt will die moderne Gendertheorie die Geschlechter in eine fluide Beliebigkeit auflösen. Parallel dazu entwickelt sich allerdings eine neue Bewegung von Männern, die ihre Männlichkeit wiederentdecken und zurückerobern wollen.

Interview mit Jack Donovan

Einer von diesen Männern ist der amerikanische Bodybuilder und Buchautor Jack Donovan („Der Weg der Männer“). Über ihn sagte der Schriftsteller Chuck Palahniuk („Fight Club“), dass er einer der wenigen Männer sei, „die über männliche Themen mit dem Geschick und der Leidenschaft einer Roxane Gay oder Margaret Atwood schreiben“. Im großen FREILICH-Interview spricht Donovan über die Rolle des Mannes und die Rückeroberung seiner Stellung in den westlichen Gesellschaften. Und er sagt klipp und klar: „Nur Männer machen Männer.“ Außerdem spricht Donovan über Feminismus, Gender-Ideologie, Sexualität und warum er schon seit Jahren kein Teil der Alt-Right-Bewegung mehr ist.

Fight Club, Ukraine-Krieg und Männerbund

In einer großen Reportage geben wir dem Leser spannende Einblicke in Europas größtem Untergrund-Fightclub. Beim blutigen „King of the Streets“ (KOTS) treten Männer aus verschiedenen Ländern mit blanken Fäusten gegeneinander an. Die Bilder im Heft zeigen eindeutig: Dagegen wirken selbst die MMA-Kämpfe der UFC harmlos!

Ein weiterer Höhepunkt der Ausgabe ist die beeindruckende Fotostrecke „Ein ruhiger Tag in der Hölle“, die den Leser zu einem Freiwilligenbataillon an die Front in der Ukraine führt. Mario Müller war direkt vor Ort und berichtet vom Alltag des Krieges und warum sich junge Männer aus aller Welt in diesem Krieg engagieren.

Seinen Abschluss findet das Schwerpunktthema mit einem Essay von Ulrich Novak über den Männerbund, wie man ihn beispielsweise von Burschenschaften kennt. Es ist ein flammendes Plädoyer für Hierarchie und das klassische Männlichkeitsideal. Außerdem rundet eine Infografik mit zahlreichen Statistiken und Fakten über die Welt des Mannes das Schwerpunktthema ab.

Alternative Medien, Linksextremismus und Jürgen Elsässer

Außerdem widmen wir uns in unserer aktuellen Ausgabe den „Alternativmedien“. Julian Schernthaner schreibt in seiner Reportage „Die Suche nach (r)echter Wahrheit“ über diese junge, aufstrebende Szene, die dem Bürger eine Alternative zu den „Mainstreammedien“ bieten will und sich dabei oft zwischen Genie und Wahnsinn bewegt. 

Einer der einflussreichsten Journalisten aus dieser Szene ist der COMPACT-Herausgeber Jürgen Elsässer. Im FREILICH-Interview spricht der Querdenker über seine Autobiographie, Verschwörungstheorien und seine ungestillte Hoffnung auf Revolution.

Jetzt abonnieren

Wenn Sie jetzt abonnieren, erhalten Sie die aktuelle FREILICH-Ausgabe „Die Wiederkehr der Männlichkeit“ mit diesen und vielen weiteren Themen schon in Kürze direkt nach Hause! Hier abonnieren: www.freilich-magazin.com/abonnieren

Aktuelle Ausgabe
JETZT Abonnieren!
Mehr als 100 Seiten hochwertiger Journalismus für Selbstdenker.
Hier abonnieren
 

Wir bringen frischen Wind in die Medienlandschaft. Abonnieren Sie jetzt!

Jetzt abonnieren
Das könnte Sie auch interessieren

Neuerscheinung: Die Rechtsextremismus-Macher

Wer gestern Positionen der politischen Mitte vertreten hat, wird heute oft als rechtsextrem dargestellt. Ob beim Thema Migration oder Impfen - immer mehr Menschen sind davon betroffen. Freilich hat nun erstmals jahrelange Recherchen zusammengeführt, die belegen, wer dafür verantwortlich ist - die „Rechtsextremismus-Macher“.